Die Geheimnisse der Unterwelt

2(datum whatsapp, woche sollte passen)

geben gefangenen bei wache ab, auftrag bei faust gesellschaft abgeben und bekommen geld, essen bezahlen gehen, mehrere soldaten aus krieg mit osten in gildenhalle, sachen verkaufen und einkaufen+kräutersuche, suchen nächsten auftrag, leibgarde der adligen tochter nach heiligenstadt, nächster tag in der früh start mit pferden, reise verläuft bis kurz vor ende ohne zwischenfälle, mehrer wölfe unterschiedliche größe und ohne augen(nur augenhöhle), machen uns kampfbereit, adlige reitet ein wenig zurück in sicherheit, bekämpfen wölfe, zwei pferde mit frachtgut reiten erschreckt zurück, holo reitet nach und schafft es sie einzuholen, erste hilfe, einreise in die stadt, adlige weist sich aus und wachen lassen uns höflich durch, 3 adlige gebäude, mädchen reitet in das barock geschmückte gebäude, butler begrüßt uns und fragt auf anfrage der tochter ob wir mit ihnen esse wollen

View
Böse Banditen und arme Leute
13. Juli 2016

treffen göttingen gildenhalle, alle kein geld, auftrag banditen unschädlich machen, auskundschaften und haus entdechen und kampf gegen schlange im unterholz, früh aufbrechen, essen dann später bezahlen, haus beobachten, 4 gegner vor haus machen sich bereit, 1 person anlocken und sofort ausschalten, Robert kommt von hinten und wir besiegen die anderen 2, letzter versucht zu flüchten und wird von roberts arkebuse in den fuß geschosssen, erfahren dass es größere gruppe ist, zutaten für blendbombe, stark verschlossenes kästchen, mit seelenenergie geschützt(roberts axt wird zurückgeschleudert), erste hilfe bei verletztem gefangenen und machen uns auf den rückweg

In einem Gildenhaus der Faust-Gesellschaft in Göttingen treffen drei sehr unterschiedliche Gestalten aufeinander die im Gespräch miteinander eine Gemeinsamkeit finden. Sie alle haben Mühe, das Abendessen zu bezahlen, sie sind allesamt pleite. Von der Bedienung erfahren sie von den derzeit ausgeschriebenen Aufträgen, davon einer der sich dem Banditenproblem in der Umgebung widmet.

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.